Meine Homepage


Regenbogenbrücke

       

Endivie * 01.12.07 - 23.10.09 (Alter: 1,10 Jahre)

Endivie war eine Burmese Self Dumbo Rättin. Sie war ein liebes ruhiges Mädchen, das sich mit allen immer gut verstand. Sie hatte 2 Würfe in ihrem Leben: der erste war top, aus diesem habe ich Fred behalten; beim zweiten wurden wir leider von einem Unglück heimgesucht: Alle 8 Welpen wurden tot geboren... Endivie bewachte lange den leeren Iglu und ihre Augen waren feucht-so, als ob sie um ihre verlorenen Kinder weinte... Sie erholte sich aber wieder und es ging ihr bald wieder vollens gut. Im Oktober starb auch sie leider an einem eingeschleppten Virus, dem ingesamt 7 Ratten zum Opfer fielen... Kleine Endivie, nun bist bei deinen 8 Kindern, die das Leben auf Erden nie kennenlernen durften...

Herkunft: Baltic Rats/Kiel (hatte 2 Würfe, wobei der 2. komplett tot geboren wurde)

Dicky * Dezember 06 - 18.06.09 (Alter: 2,6 Jahre)

Dicky war eine Agouti Bareback Dumbo Rättin. Ich habe sie mit 1 1/2 Jahren als Notfalltier aus dem Bezirk Berlin-Tiergarten übernommen und wollte sie eigentlich weitervermitteln. Aber Dicky hatte mir schnell ihr kleines Herz geschenkt und wir waren bald dicke Freunde (im wahrsten Sinne des Wortes). Es war nun klar, dasß das liebenswerte Mädchen einen Platz auf Lebenszeit bei mir gefunden hatte. Durch falsche Ernährung bei ihren Vorbesitzern wog sie über 700g und hatte Ekzeme, die nie ganz abgeheilt sind. Obwohl sie später 6 Tumore und 3 Warzen über der Nase bekam, verlor sie nie ihre Fröhlichkeit und Sanftmut. Sie klopfte nun mit der Pfote an mein Bein, damit ich sie hochheben konnte, wenn sie es nicht mehr schaffte allein heraufzuklettern. Besuch hat sie manchmal zum Fahrstuhl begleitet, um dann schnell zurückzulaufen und hatte ich sie ihrer Meinung nach zu kurz gestreichelt, kam es vor, dass sie ein Loch in die Hose biss-natürlich nur als Protest. Liebe Dicky, es war so lustig wie du deinen Körper sportlich hin und herdrehen konntest, wenn du raus wolltest oder um Leckerchen gebettelt hast. Du wurdest im Alter krank und blind, hattest auch Wasser in der Lunge. Es war so traurig als du gegangen bist, du hast gewartet, um dich von mir zu verabschieden....Ich habe die entscheidene S-Bahn nicht geschafft.... Als ich die Tür endlich aufschliessen konnte hatte deine Seele dich verlassen...Du warst noch warm....Nun ruhst du unter Tannen, auf denen Eichhörnchen fröhlich von Ast zu Ast springen und Vögel ihre Lieder singen....Unvergessen: Dicky meine Freundin!

Herkunft: Notfalltier aus Berlin-Tiergarten (war Kuscheltier)

Kleiner Kleiner * 07.03.05 - 29.07.07 (Alter: 2,4 Jahre)

Kleiner Kleiner war ein Mink Agouti Pearl Self Satin Bock: Er war der Sohn von Aphrodite und Silver. Eigentlich hieß er Tigris, aber diesen Namen mochte er überhaupt nicht. Als Baby riefen ihn alle immer Kleiner, worauf er gleich angelaufen kam.So  behielt ich seinen Welpennamen bei und hängte ein zweites Kleiner an seinen von ihm ausgesuchten Namen. Er war sehr klug und genoss seinen stundenlangen Freilauf. Klingelte der Postbote, rannte er ebenfalls an die Tür, um zu schauen wer uns da besuchte. Kam ich vom Einkaufen, wurde ich freudig begrüßt und die Taschen einer ausgiebigen Kontrolle unterzogen. Leider bekam er mit 4 Monaten ein Dominanzproblem, er wurde zum "Übermännchen", vertrug sich nicht mehr mit anderen Böcken. Daher lebte er allein, mit trächtigen Weibchen, konnte er im Auslauf aber einige schöne Stunden verbringen. Da bekam er immer Sternenäuglein und sah aus wie ein (Rosen)cavalier. Ich habe ihn sehr geliebt und beide haben wir uns gegenseitig respektiert. Trotz allem war er etwas besonderes.Imposant waren sein Schädel und seine stattliche Figur mit einem Gewicht von 657g. Im Alter wurde Kleiner Kleiner zum Pflegefall: Erst kam die Hinterhandsschwäche, später ein Tumor an der Kehle, dann hatte er Wasser in der Lunge.Ich badete, bürstete, streichelte, massierte und fütterte ihn und wurde zum Dank geleckt und beknabbert. Die letzten Wochen lebte er nor noch von Fläschen und Bananenbrei, jeden Tag starb er ein wenig mehr. Er quälte sich zum Glück aber nicht. Am 29.07.07 wusste ich, dass es sein letzter Tag sein würde, wir haben lange Abschied voneinander genommen.... Gegen 23.50 Uhr wurde der Atem flacher und flacher; ganz friedlich ist mein Liebling ins Regenbogenland gezogen......

Herkunft: eigene Zucht (wurde 1x Vater)

Pinoccio * 13.10.07 - 27.07.07 (Alter: 1,9 Jahre)

Pinoccio war ein English Blue Self Bock: Er war ein gutmütiger und grosser Rattenmann, der seinen Auslauf  liebte und alles erkunden und erforschen musste, sowie ein prima Deckbock. Allerdings bekam er später eine einseitige Hodenentzündung, die mich dazu zwang, nach deren Ausheilung, Pinoccio in Zuchtrente zu schicken. Die Rolle als Rudelführer musste er nun an Tamino abtreten, was ihn nicht unbedingt störte, war mein blauer Bock merklich ruhiger geworden und genoss längere Schläfchen. Am Mittag des 27.07.07 hast du dich vor das Häuschen gelegt und dich ganz ganz leise auf die lange Reise begeben....

Herkunft: eigene Zucht (wurde 2x Vater)

Mira * Dezember 04 - 10.07.07 (Alter: 2,7 Jahre)

Mira war eine Mink Self Rättin: Diese Ratte war eines der wenigen Tiere, die nicht mein Herz erobern konnten; sie war streitsüchtig, liess sich kaum anfassen und biss als besondere Krönung ein 4 Wochen altes Baby einer Rudelgenossin tot! Sehr schnell fing Mira auch an zu kränkeln und bekam einen Gebärmuttervorfall. Sie konnte aber prima damit leben und kam auch bestens zurecht mit diesem Handikap. Sie wurde immer älter und älter, bekam einen Schiefhals, Atemwegsprobleme und wurde auf einem Auge blind. Doch immer wieder rappelte sich Mira auf, überwand Krisen und schlug dem Tod einfach die Tür vor der Nase zu. Clever! Aber irgendwann hatte sie nicht mehr die Kraft, die Tür geschlossen zu halten, sie musste über die letzte Schwelle ihres Lebens schreiten....

leider kein Foto

Herkunft: von privat


Kisuaheli * 11.10.05 - 26.06.07 (Alter: 1,8 Jahre)

Kisuaheli war eine Dove Self Rättin und die Tochter von Snowhite und Kleiner Kleiner: Sie war ein liebes, unkompliziertes Mädchen, dass, obwohl es einen grossen Bock zum Vater hatte, immer ein wenig zu klein geblieben ist. So blieb sie ein reines Liebhabertier. Sie drängte sich nie in den Vordergrund und liebte es, ausgiebig zu schlafen. Ihr Tod kam völlig überraschend, nie war Kisuaheli krank gewesen. Eines morgens hatte sich ihre Seele leise auf die lange Reise begeben.... Allerdings ist Mama Snowhite mit nur 1,2 Jahren auch nicht sehr alt geworden. Ob mein Mädchen Sehnsucht nach ihr hatte?!

Herkunft: eigene Zucht (war Kuscheltier)

Tristan * 02.10.06 - 25.05.07 (Alter: 7 Monate)

Tristan war ein Pearl Self Satin Bock und der Sohn von Olympia und Hagen: Mein lieber Tristan, du musstest viel zu früh von uns gehen. Du warst ein toller Bock und ein wertvolles Zuchttier. Ich mochte deinen imposanten Schädel und deine großrahmige Statur. Leider stecktest du deine Pfötchen in den Käfig einer anderen Bockgruppe und wolltest mit Tamino stänkern. Dieser hat dir dann in einen Zeh gebissen, der gleich heftig zu bluten begann. Alle blutstillenden Maßnahmen versagten bei Dir, du bekamst einen Schock und konntest ihn nicht überwinden..... Auf dem Weg zum Notarzt bist du, zu meinem grossen Bedauern, verstorben. Dein Tod hinterlässt eine schmerzhafte Lücke...

Herkunft: eigene Zucht (wurde 2x Vater)

Silver * 19.10.04 - 01.02.07 (Alter: 2,3 Jahre)

Silver war ein Blue Agouti Self Bock: Du warst groß und imposant, doch nicht immer ganz einfach im Charakter. Deine Töchter waren recht umgänglich, dein Sohn aber etwas launisch und der Chef im Ring. Trotzdem habe ich auch dich sehr gemocht. Als du alt geworden warst, bekamst du eine Hinterhandsschwäche und wurdest dann zum Pflegefall. Wie dankbar hast du mit den Zähnen geknuspert wenn Du frisch gewaschen und gebürstet warst. Eine Vereiterung des rechten Ohres machte dir zusätzlich zu schaffen. Doch brav schlucktest du die Medizin. Wie viele Ratten vor dir bist auch du sanft eingeschlafen als dein Tag gekommen war....

leider kein Foto

Herkunft: The Rats of Indian Summer (wurde 1x Vater) 

Nevada * 20.04.05 - 30.01.07 (Alter: 1,9 Jahre)

Nevada war eine Mink Self Rättin: Du warst ein bildschönes Mädchen, aber, obwohl bei mir geboren, ein überängstliches Tier, das aber nie gebissen hat. Im Rudel kamst du gut zurecht und hattest dort viele Freunde. Einmal bekamst du ungeplant Babys, als Flecki und Snoopy, damals noch wahre Ausbrecherkönige, das Türschloss knackten und dich während deines Auslaufes heimsuchten. Doch das Schicksal meinte es nicht gut mit dir, du bekamst massive Blutungen, konntest aber gerettet werden. Deine Welpen hatten leider nicht das Glück ein schönes Leben führen zu können. Du konntest sie nicht säugen, und trotz aller Bemühungen von meiner Seite verstarb das letzte Baby im Alter von 9 Tagen. Du selbst bist recht früh gealtert, bekamst rasch eine graue Schnauze und wurdest immer tattriger. Ruhig und sanft bist du in eine neue Welt hinübergeglitten, in der du mit deinem Wurf glücklich werden wirst.

leider kein Foto

Herkunft: eigene Zucht (hatte 1 ungeplanten Wurf, der aber komplett verstarb) 

Püppi * Dezember 04 - 29.01.07 (Alter: fast 2,2 Jahre)

Püppi war eine Silver Fawn Self Rättin: Du wurdest von meiner Freundin auf einer Börse aus Mitleid freigekauft und dann von mir übernommen. Deine Ängstlichkeit hast du nie ganz verloren, dafür konntest du herrlich "singen". Deine Stimme habe ich immer 100%tig unter den anderen herausgehört. Im Rudel hattest du nie Probleme. Im Alter bekamst du 2 Tumore, mit denen du aber recht gut klar gekommen bist. Die Babys von "Bali" hast du geliebt, nur wenn sie deine Leckerlies stehlen wollten, hast du auf`s heftigste protestiert (leider nicht immer mit Erfolg :-) Auch dein Abschied war ruhig, du bist im Kreise all deiner Freunde still von uns gegangen.

leider kein Foto

Herkunft: vom Schlangenhalter

Chilla * März 05 - 29.01.07 (Alter: 1,10 Jahre)

Chilla war eine Blue Silvered Blazed Berkshire Rättin: Du warst ein liebes Mädchen, welches gut auf seinen Namen hörte. Dein Charakter war sanft, nur für eine kurze Zeit ritt dich der Teufel und du wurdest recht ruppig. Danach warst du wieder mein hübsches sanftmütiges Chillchen. Du schenktest einem wunderschönen bunten Wurf das Leben und warst eine gute Mutti. Leider bekamst du 3 Tumore, die aber nur sehr langsam wuchsen und dich nicht behinderten. Du bist ruhig eingeschlafen und wirst in deinen Kindern und Enkeln weiterleben.

Herkunft: Import aus Tschechien (hatte 1 Wurf: 10 Welpen, von denen aber nur 8 aufwuchsen)

Snoopy * 20.04.04 - 20.01.07 (Alter: genau 2,9 Jahre)

Snoopy war ein Russian Blue Berkshire Bock: Mein lieber treuer Schmusi Busi nun hat dein Herzchen aufgehört zu schlagen, deine Lieblingsplätze bleiben leer... Ich vermisse dich undendlich mein "Alter Mann", du warst immer etwas Besonderes. Treu ,lieb und verschmust. Du bist wie dein Bruder "Flecki" zu mir zurückgekehrt, als du das Lieblingshemd deines neuen Besitzers angefressen hattest. Ich habe es nie bereut, dich und deinen Bruder behalten zu haben, wohin ich euch auch mitnahm, überall konntet ihr neue Freunde gewinnen, egal ob auf der Grünen Woche oder beim Filmdreh für ARTE. Nach einer Bissverletzung hattest du nur noch 2/3 deines Schwanzes und manchmal bist du mit dem nun verdickten Ende zwischen den Gitterstäben hängen geblieben und kamst aus eigener Kraft nicht los. Wie erbärmlich hast du dann gejammert. Aber schnell habe ich dich immer befreit und du hast mich zum Dank geleckt und geputzt und dich ganz fest an mich geschmiegt. In deinen letzten Lebenstagen bist du auf beiden Augen erblindet, was dich sehr beunruhigte. Zum Trost durftest du viele Stunden mit mir kuscheln, was dir half und du wieder zufrieden sein konntest.Ich danke dir für die wunderbare Zeit, die ich mit dir verbringen durfte und werde die Erinnerung in meinem Herzen aufbewahren.

Foto folgt später

Herkunft: eigene Zucht

Bambina * 12.04.06 - 18.01.07 (Alter: 9 Monate)

Bambina war eine Black Blazed Berkshire Rättin: Nun war es soweit mein kleines Rattenmädchen, deine schlimme Krankheit war stärker als wir beide. Du hattest Megacolon, konntest deinen Kot also nicht selbständig absetzen. Jeden Tag habe ich deinen Darm mehrmals ausgedrückt, was du dir immer brav gefallen gelassen hast. Du hattest trotz allem einen Sonnenscheincharakter und mochtest jeden, der uns besuchte. Deine Mami Sidonie hast du sehr geliebt und oft regelrecht umarmt. Im Advent sah es schon einmal so aus, als ob du uns verlassen würdest, dein Bäuchlein war dick aufgequollen, nichts ging mehr. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt, wir gaben nicht auf: Ich gab Abführmittel und massierte mehrmals am Tag dein Bäuchlein, wobei du dich oft auf den Rücken drehtest und noch die Beinchen wegstrecktest, damit ich mit der kleinen Bürste auch überall hinkam. Das Weihnachtswunder geschah. Die Verdauung kam wieder in Gang. Doch zu Silvester war es dann endgültig vorbei, der kleine Lichtstrahl am Horizont verdunkelte sich endgültig. Nichts half mehr: weder Massagen, Abführmittel, noch Banane, nach der du immer Durchfall bekommen hast. Dein Anblick zerbrach einem das Herz. Doch bis zum letzten Tag hast du deine Fröhlichkeit niemals verloren... Mein Binchen viele Tränen habe ich um dich verloren, du bist bei mir und in Gesellschaft deiner Mutter und Schwester für immer von uns gegangen, nun darfst du ein gesundes Rattenmädchen sein. Wir trauern sehr um dich, dein Leben war viel zu kurz. Trost gibt uns nur das Wissen, dass jeder Tag von dir ausgefüllt war mit deiner Heiterkeit und deiner Liebe zu mir und deiner kleinen Familie (Mutter und Schwester).

Herkunft: eigene Zucht

Lanzelot * 02.07.04 - 11.01.07 (Alter: 2,6 Jahre)

Lanzelot war ein Buff Self Bock: Du warst ein immer liebes, schönes, großes und ruhiges Tier, das zu jedem freundlich war. Nie hast du Streit angefangen. Genau wie dein Bruder "Löwenherz" musstest du nach dem Tod deiner Mutter von einer Amme aufgezogen werden. In den letzten Lebenswochen altertest du rapide und wurdest ein richtiger Rattenopi. Du bist ohne Stress oder Aufregung von dieser Welt gegangen, die Schwingen des Todesboten haben dich sanft zu deinen Geschwistern und deiner Mutter hinaufgetragen.

leider kein Foto

Herkunft: eigene Zucht

Galiläa * 07.03.05 - 04.01.07 (Alter: fast 1,10 Jahre; eing.)

Galiläa war eine Agouti Self Satin Rättin: Du warst ein schönes großes Tier, das ganz im bei mir sehr beliebten englischen Typ stand. Dein Fell war wie Seide, und du begeistertest auf der Rattenausstellung 2005 die Richterin so, dass du Best in Show wurdest. Du warst nie krank und eine im Charakter eher etwas unauffällige Rättin. Doch vor wenigen Tagen war er da: der große Abzess, der sich über dein halbes Gesicht verteilte. Wir hatten keine Chance...., denn trotz Wangenschnitt und mehrmaliges Ausdrücken des Eiters am Tage und einem hirngängigen Antibiotikum,verlorst du rapide an Gewicht, dein linkes Äuglein wurde langsam zerstört und du konntest kaum noch atmen, nur noch schwer keuchen. Es zerbrach einem das Herz, wenn man dich so leiden sah.... So war der Zeitpunkt gekommen, dich gehen zu lassen.....

leider kein Foto

Herkunft: eigene Zucht

Halina * 03.12.05 - 21.12.06 (Alter: 1 Jahr)

Halina war eine Silver Mink Berkshire Rättin: Du wurdest als angeblicher Pearl an mich abgegeben, doch im Laufe der Zeit mausertest du dich zu einem Silver Mink Mädchen. Mit den Anderen hast du dich immer gut verstanden, nur richtig handzahm warst du nicht und wurdest du auch nie. Nach einer Bedeckung mit Hagen hattest du nicht aufgenommen, aus irgend einer inneren Eingebung heraus habe ich dich nie wieder decken lassen. Ich habe mich nicht getäuscht: du bekamst im Alter von 6 Monaten Atemwegsprobleme, die du in deinem kurzen Leben nie mehr los geworden bist. Dann kam ein Gebärmuttertumor hinzu, dein Fell wurde stumpf. Wegen deiner ohnehin schwachen Gesundheit konnte dir operativ nicht geholfen werden. Da wo du jetzt weilst wirst du immer fröhlich mit Deinesgleichen über grüne Wiesen springen können, frei von irgendwelchen Krankheiten und Tumoren...


Herkunft: Baxinas Farbrattenzucht

Aphrodite * 07.03.05 - 15.12.06 (Alter: 1,9 Jahre)

Aphrodite war eine English Blue Self Satin Rättin: Du warst eine wunderbare große Rattendame, ganz im englischen Typ stehend (so wie ich es besonders gern habe) und die Chefin deines Rudels. Du liebtest deinen allabendlichen Auslauf und warst eine vorbildliche Mama. Dein Ende kam recht unerwartet: du fühltest dich 2 Tage nicht so ganz wohl, wurdest plötzlich etwas wackelig auf den Beinen. Am letzten Tag wolltest du nur noch schlafen. Ich legte dich auf das neue Fellchen, das ich für euch gekauft hatte und deckte dich zu. Du bist ganz in Ruhe, ohne Schmerzen, über die Regenbogenbrücke gegangen und wirst nun voller Sehnsucht auf die warten, die dereinst zu dir und den Anderen kommen werden....

leider kein Foto

Herkunft: eigene Zucht: (hatte 1 Wurf: 13 Welpen: 10,3)

Elka * März 2005 - 10.12.06 (Alter: 1,9 Jahre)

Elka war eine Powder Blue Berkshire Velveteen Dumbo Rättin: Du warst ein liebes etwas zurückhaltenes kleines Rättchen und die Schwester von meinem süssen Evcen. In der Rangordnung war dein Platz leider immer an unterster Stelle gewesen. Nach einigen Monaten, die du schon bei mir verbringen durftest, stellte sich heraus, dass du ein Zwitter warst, der sowohl über eine Scheide, aber auch über Hoden verfügtest.Da diese Tiere unfruchtbar sind, konntest du in deinem dir bekannten Rudel verbleiben. Lebewohl meine kleine Maus.

leider kein Foto

Herkunft: Import aus Tschechien

.
Kevin * 01.05.04 - 16.11.06 (Alter: 2,6 Jahre; eing.)

Kevin war ein Topaz Self Dumbo Bock: Du kamst zu mir aus dem hohen Norden und hattest ein allerliebstes "Knutschgesicht", das allerdings darüberhinweg täuschte, dass du auch furchtbar beissen konntest, wenn dir etwas nicht passte. Und dir passte vieles nicht. Andere Ratten hast du nie gemocht, auch Weibchen hast du verprügelt. Kam (menschlicher) Besuch fandest du es immer schön, dich von allen Seiten zu präsentieren. Da drehtest du dich hin und her wie auf einem Laufsteg und man durfte deinen Rücken kraulen, den du dann gnädigerweise den Betrachtern entgegen gehalten hast. 2 Tumore machten dir das Leben im Alter schwer, auch waren deine Nieren nicht mehr in Ordnung. Ich habe dich gepflegt, gewaschen, gebürstet, gekrault und mit extra guten Happen verwöhnt. Dann kam auch für dich der Tag des Abschieds, ein Tumor war aufgegangen und bereitete dir Schmerzen. Du bist schnell eingeschlafen... Dein geliebter Pinienzapfen begleitete dich auf deiner letzten Reise und wird für immer bei dir sein. Schlaf süß mein Prinz im goldenen Fell.

Herkunft: Import aus Dänemark

Flecki * 20.04.04 - 11.11.06 (Alter: 2,6 Jahre)

Flecki war ein Russian Blue Berkshire Bock: Mein lieber Flecki, du kamst mit deinem Bruder Snoopy zu mir zurück, da du das Lieblingshemd eures neuen Besitzers angefressen hattest. Ich habe es nie bereut, euch beide für immer bei mir behalten zu haben. Du warst so lieb und treu und hast mich immer geputzt und abgeleckt. Auf der Grünen Woche warst du ein kleiner Star und sogar im RBB zu sehen, im Frühling spieltest du noch für ARTE eine "wilde" Ratte. Mit deinem Charme hast du viele verzaubert und dir für immer einen Platz in meinem und auch in anderen Herzen erobert. Du bist friedlich gegen 23 Uhr eingeschlafen... Gern denke ich an deinen dicken "Bumskopf" zurück und auch an die lustigen Figuren wie "Das Blatt im Wind" oder "Den Zahnarztstuhl" , die man mit dir kreiren konnte. Grüß alle, die schon gehen mussten, irgendwann sehen wir uns wieder!

Foto folgt später

Herkunft: eigene Zucht (wurde 1x Vater)

Löwenherz * 02.07.04 - 08.11.06 (Alter: 2,4 Jahre)

Löwenherz war ein Topaz Self Bock: Du musstest gemeinsam mit deinem Bruder Lanzelott von einer Amme aufgezogen werden, da deine Mutter bei einem Kaiserschnitt verstarb. Trotzdem wurdest du ein schöner großer imposanter Bock, der aber immer ein wenig zur Ängstlichkeit neigte. Im Rampenlicht hast du nie gerne gestanden. Ich habe dir diese Aufregung (bis auf einmal) immer erspart. Du liebtest die Gemütlichkeit und deine Ruhe, hast gern lange geschlafen und ausgiebig gefressen. Bis auf eine kleine Erkältung warst du immer fit und gesund. Der Tod hat dich buchstäblich überrascht: früh holtest du dir noch begeistert ein Leckerchen und abends warst du ganz leise ins Reich der Schatten hinübergewechselt....

Herkunft: eigene Zucht 

Einäuglein * 20.04.04 - 15.10.06 (Alter: knapp 2,6 Jahre)

Einäuglein war eine Russian Blue Blazed Berkshire Rättin: Du gehörtest mit zu meinen Lieblingen, warst immer guter Dinge und deine Unternehmungslust war grenzenlos. Wenn du zum Sprint angesetzt hattest, sah man nur noch die Sohlen deiner Hinterbeine leuchten. Du kamst oft zum kuscheln und schenktest hübschen Welpen das Leben. Dein 2. Wurf war allerdings recht schwach, d.h. die Welpen erreichten nie die Größe deiner Erstgeborenen. Auch ist dort ein Fall von Megacolon aufgetreten. Selbstverständlich ist kein Nachkomme dieses 2. Wurfes der bei mir geblieben ist, in die Zucht genommen worden. Deinen Namen verdanktest du der Tatsache, dass du im Alter von 5 Wochen auf geheimnisvolle Weise dein rechtes Äuglein verloren hast und ich dieses Rätsel nie lösen konnte. Auf der Grünen Woche in Berlin warst du eine beliebte Ratte, da du mit deiner Freundlichkeit alle um deine Pfoten wickeln konntest. Als du ca. 2,3 Jahre alt warst wurdest du merklich ruhiger und liebtest es nun, lange auf meinem Schoss zu sitzen und gekrault zu werden. Mit 2,5 Jahren bist du endgültig zu einer etwas tatterigen Oma geworden. Der Tod überraschte dich am Futternapf, du hast seinen Schatten nicht kommen sehen... Du wirst immer in meinem Herzen weiterleben!  

Leider kein Foto

Herkunft: eigene Zucht (hatte 2 Würfe) 

Kalinka * 07.12.04 - 15.10.06 (Alter: 1,10 Jahre; eing.)

Kalinka war eine Russian Blue Self Rättin: Sie verstand sich gut mit ihrer Gruppe und genoss den Auslauf. Alles musste sie erkunden und erforschen, ihre Neugier war grenzenlos. Leider bist auch du nicht von einem Tumor verschont geblieben, was das Los vieler Ratten ist. Du konntest aber noch lange Zeit gut damit leben, bis dieser dann aufging und es Zeit war dir "Lebe wohl" zu sagen. Da in Kalinkas mütterlicher Linie gehäuft Tumoren auftraten, ist die Rättin selbstverständlich nicht in die Zucht genommen worden!

Leider kein Foto

Herkunft: eigene Zucht 

Evcen * März 05 - 27.09.06 (Alter: 1,6 Jahre)

Evcen war ein Powder Blue Self Velveteen Dumbo Bock: Plötzlich und für alle deine Freunde völlig unerwartet, bist Du mein lieber Evcen heute für immer von uns gegangen.Du warst so ein Schatz: immer freundlich, zutraulich und mit deinem lieben Gesichtchen hast du alle zum Lachen gebracht. Du hattest so viele Menschenfreunde, dein sonniger Charakter und dein Charme zog einfach jeden in seinen Bann. Du hinterlässt eine unauffüllbare Lücke; nie wieder wirst du am Gitter stehen und dich hin und her drehen, damit ich auch alle Seiten von dir kraulen kann. Nie wieder wirst du halb aus deinem geliebten Rohr hängen, mit dem Kopf nach unten und deine Pfötchen wie zu einem Gebet falten. Und nie mehr wirst du begeistert mit dem Kopf nicken, wenn du dir mit bettelndem Blick wieder einmal etwas Leckeres von Frauchens Teller ergattern konntest. Du warst nie krank, der Chef in deiner Gruppe und auch gestern Abend noch hast du dich wie immer am Futternapf zuerst bedient. Unfassbar dein früher Tod! Ich liebe dich und werde es immer tun, mein kleines Lockenschäfchen im samtigen Pelz. Meine Tränen benetzten dich und wieder ist ein kleiner Teil von mir verstorben....  

Foto folgt später.

Herkunft: Import aus Tschechien (wurde 1 x Vater)

Schwärzling * 20.04.05 - 23.09.06 (Alter: 1,5 Jahre; eing.)

Schwärzling war ein Black Self Bock: Du warst in Deinen ersten Lebensmonaten ein sehr ängstlicher kleiner Wicht, der sich am liebsten versteckte und kaum zu sehen war. Das Einfangen nach dem Freilauf wurde immer zum Quiz: "Bekomme ich ihn oder bekomme ich ihn nicht?". Gebissen hast du aber nie. Erst durch deinen Freund "Anubis" lerntest du, dass du hier nichts zu befürchten hattest. Um so größer war der Verlust für dich, als dieser uns (leider auch viel zu früh) verlassen hatte. Du trauertest lange, um deinen besten Freund. Inzwischen hattest du dich aber zu einem ganz zahmen Schmusietier entwickelt, das sich viele Herzen erobern konnte. Dein Fellchen schimmerte Lackschwarz. Umso größer war die Bestürzung bei etlichen Rattenliebhabern, dass Du so früh in die andere Welt gehen musstest, denn du hattest dir hier viele Freunde erworben. Du warst so krank geworden, einige Zeit konntest du mit Medikamenten noch ein vernünftiges Leben führen. Dann halfen diese leider nicht mehr..... Du magertest ab, konntest nicht mehr schlucken und deine schönen Augen waren so unendlich traurig. Mein lieber Schwärzling, nun bist du wieder mit Anubis und deiner Mutter Tara zusammen, du wirst nie wieder leiden. Deine Brüder Ramses und Ulyssis, sowie deine Schwester Nevada, denen es super geht, grüßen dich ein letztes Mal. Bis zum Wiedersehen!

Herkunft: eigene Zucht

Tara * 18.10.04 - 19.07.06 (Alter: 1,9 Jahre; eing.)

Tara war eine Silver Mink Self Rättin: Du warst ein liebes und sehr zahmes Mädchen, an dem man seine helle Freude hatte. Sofort warst du da, wenn man dich rief, hast dich mit allen gut verstanden. Seit geraumer Zeit schon plagten dich Atemprobleme, die wir mit Medikamenten gut in den Griff bekamen. Leider kam jetzt noch eine schwere Gebärmuttervereiterung dazu. Eine OP war bei deiner angeschlagenen Gesundheit nicht mehr möglich. Du hast rapide an Gewicht verloren. Die Hitze dieses Sommers setzte dir auch noch heftig zu. Meine süße Tara, ich konnte dir nur noch helfen, indem ich dich schweren Herzens in das Licht des Regenbogens ziehen liess...

leider kein Foto

Herkunft: eigene Zucht (hatte 1 Wurf)

Soraya * Dezember 04 - 19.07.06 (Alter: 1,7 Jahre)

Soraya war eine Pink Eyed White Rättin: Du warst eine etwas zurückhaltene große Rättin, die gerne zum Streiten neigte und empfindlich zwicken konnte. Angefasst zu werden mochtest du nicht. Frühzeitig bekamst du einen Tumor und später noch einen Schiefhals (wahrscheinlich Hirnschlag). Du fingst an dich selbst zu zerfleischen, konntest auch nicht mehr richtig koordinieren wo das Futter stand. So war die Zeit gekommen, dir Lebewohl zu sagen. Der liebe Gott (falls es ihn gibt) hatte ein Einsehen und erlöste dich schon während deiner letzten Fahrt im (klimatisierten) Auto.

leider kein Foto

Herkunft: vom Schlangenhalter  

Raven * 20.04.04 - 02.07.06 (Alter: 2,2 Jahre)

Raven war ein Silver Grey Self Bock: Du warst nicht mehr der Jüngste, dein Alter war dir schon deutlich anzumerken, trotzdem warst du noch immer gut drauf, mein liebes Schmusi-Kuscheltier. Du warst bei jedermann beliebt und brachtest auf der Grünen Woche manch einen zum Lachen, wenn du aus deinem Nagerzelt schautest. An diesem Sonntagmorgen hast du in der Ecke gesessen, als ich die üblichen Morgenleckerchen verteilte. Deine Vorderbeine waren voller Blut, du hattest dich schwer verletzt. Wie konnte das geschehen??? Deine Halsschlagader war angekratzt, dein Leben verann mit jeder Minute. Es war keine Rettung möglich. Ein Halsverband beruhigte dich, du hattest keine Schmerzen. Ruhig hast du auf meiner Brust geschlafen, du warst ja daheim... Gegen 22.05 Uhr durchlief ein leichtes Frösteln deinen Körper, die Uhr des Lebens für dich abgelaufen. Wie schön du wieder warst, wie klar deine Äuglein noch srahlten. Kurz nach Mitternacht flog eine Fledermaus, der Bote der Nacht, an unserem Balkon vorbei um deine Seele abzuholen. Sie flog mit ihr dem großen blutroten Mond entgegen, der die ach so weite letzte Reise erhellen sollte. 2.05 Uhr leuchtete eine Sternschnuppe am Himmel, die Sterne funkelten mit einem Male heller. Da wusste ich, dass du gut angekommen warst. Leb wohl mein lieber treuer Raven!

Herkunft: eigene Zucht (wurde 1 x Vater)

Snowhite * 06.04.05 - 21.06.06 (Alter: 1,2 Jahre)

Snowhite war eine Blue Beige Berkshire Rättin: Viel zu früh aus dem Leben gerissen hat mich mein liebes kleines Mädchen um 1 Uhr nachts verlassen. Was war es nur??? Dein Herz, die Hitze??? Du bekamst in den letzten Tagen so schlecht Luft, die Medikamente schienen aber zu wirken. Am Abend deines Todes lagst du auf der Seite und hattest bereits Schnappatmung, am Morgen war es dir noch recht gut gegangen: du kamst mir entgegen, um dein Leckerlie zu nehmen. Ich hielt dich fest in meinen Armen und streichelte dich hinter den Ohren, deine Atmung und auch du selbst wurden ruhiger. Du hast nun ohne Angst die Pforte aufgestossen, um dich der geflügelten weissen Ratte anzuschliessen, die dich zum Boot begleitete, um mit dir gemeinsam den Fluss Styx zu überqueren. Du bist eingetaucht in das Licht des Regenbogens, das den Lebenden bis zu ihrer eigenen letzten Stunde zu sehen unmöglich ist. Nur die Erinnerungen bleiben, während meine Tränen unaufhaltsam fliessen....

Herkunft: eigene Zucht (hatte 1 Wurf)

Jason * 30.07.03 - 01.05.06 (Alter: 2,9 Jahre)

Jason war ein Topaz Self Bock: Sein Leben verlief ruhig und friedlich, ohne nennenswerte Aufregungen. Er liebte es zu kuscheln und hinter den Ohren gekrault zu werden. Durch seine Güte hatte er unter Silver manchmal ganz schön zu leiden, deshalb zog Jason in eine Gruppe mit Jungböcken. Hier fand er gute Freunde. Obwohl er im Alter an einer Hinterhandsschwäche litt, schaffte er es immer wieder, seinen Mitbewohnern die Leckerlies abzujagen. Er versteckte sich einfach hinter dem Häuschen, um dann flink hervorzukriechen und in Windeseile die begehrte Beute an sich zu reissen. An seinem letzten Abend leckte er noch etwas Griesbrei, den ich ihm bereitet hatte, dann legte er sich in sein Häuschen und schloss die Augen, um sie nie wieder zu öffnen. Am frühen Morgen führte sein Weg über die Regenbogenbrücke, die die Grenze zwischen dem irdischen Leben und dem Paradies bildet. Evcen war bis zum letzten Atemzug bei ihm und hielt anschließend die Totenwache.

Herkunft: sein Vater stammte aus Belgien; seine Mutter gehörte einer Bekannten von mir.